Tag Archives: Lecker

Mini-Pancakes

25 Jul

So muss das perfekte Frühstück aussehen!

mini pancakes

Zutaten: verschiedene Früchte, Schokosoße, Sojajoghurt Vanille oder Natur, oder einfach den, den ihr am liebsten mögt, leckere Säfte oder Tee (kleine Empfehlung: Frio von Teekanne: Teebeutel die man mit kaltem Wasser aufgießen kann, einfach superlecker und nicht so süß wie gekaufter Eistee!)

Mini Pancakes: Hier kommt ihr zum Pancake Rezept!

pancakes3
mini pancakes2

Was für ein Drei-Gänge-Menü!

18 Feb

Gestern Abend waren wir bei einer Freundin zum veganen Kochen eingeladen. Es hat so viel Spaß gemacht und außerdem war es einfach nur LECKER!

Zusammen Kochen ist einfach doppelt so gut :)

Unser Menü:

1. Spinatsalat mit Avocado-Joghurt-Dressing

Salat1
Salat2

Zutaten: Frischer Blattspinat,2 Tomaten, 1 kleiner Kohlrabi, 1 Avocado, 3EL Sojajoghurt, etwas Zitronensaft, 1-2 EL weißer Balsamico Essig, Salz und Pfeffer, etwas Wasser, Sonnenblumenkerne

So geht’s: Zutaten waschen und Tomaten sowie den Kohlrabi in Stückchen schneiden. In einer kleinen Schüssel die reife Avocado fein zerdrücken und danach mit Essig, Joghurt und Zitronensaft glatt rühren. Ist das Dressing noch zu dickflüssig, einfach noch etwas Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach noch schnell die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne rösten. Das Dressing über den Salat geben und FERTIG!

2. Spinat-Champignon-Quiche (als verspäteter Valentinskuchen)

Quiche
Quiche nah

Zutaten:
Für den Teig: 300g Mehl, 4EL Sojamilch, 210g Margarine, etwas Salz, noch etwas Margarine für die Form.
Für die Füllung: 200g Champignons, ein paar Kirschtomaten, 250g Spinat (Tiefkühl oder Frisch), 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, frischer Rosmarin, Olivenöl, 1 Prise Muskat, Salz und Pfeffer
Für den veganen „Eierstich“: 400g Seidentofu, 120ml Sojamilch, 2EL Hefeflocken, 1Tl Salz, El Speisestärke, 1El Tahin (Sesampaste), 1/2TL Kurkuma

So geht’s: Den Zutaten für den Teig auf einer glatten Arbeitsblatte oder in einer Schüssel kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank zum ruhen legen.
Danach den Blattspinat auftauen und Pilze, Zwiebel und Knoblauch schneiden. Auch den Rosmarin fein hacken. Dann in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Pilze darin anbraten. Etwas später Spinat, Knoblauch und Rosmarin dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Alle Zutaten für den veganen „Eierstich“ im Mixer glatt rühren. Den Teig in eine gefettete Springform drücken bis er an allen Seiten etwa gleich dick verteilt ist. Danach den Pfanneninhalt und den „Eierstich“ in auf den Teig geben. Die Tomaten in Scheibchen schneiden und auf der Qiuche verteilen. Alles bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.


3. Schupnudeln mit Maronen und Haselnüssen

Schupfnudeln
Schupfnudeln 2


Zutaten:

Für den Teig: 250g mehlige Kartoffeln, 120g Mehl, 30g Weizengrieß, 20g Margarine, 1 El Sojamehl, 1 Prise Salz
Die anderen Zutaten: 100g gegarte und geschälte Maronen, 50g gehackte Haselnüsse, 20g brauner Zucker, die Schale einer Zitrone, 1TL gemahlene Vanille, 4El Margarine

So geht’s: Die Kartoffeln mit Schale in leicht gesalzenem Wasser kochen bis sie weich sind. Schälen und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerquetschen bis sie einen Brei ergeben. Diese mit Sojamehl, 2 El Wasser, Mehl, Weizengrieß, Margarine und Salz zu einem Teig kneten. Aus dem Teig eine dicke Rolle formen und Scheiben davon abschneiden und diese zu Schupfnudeln formen. Solange noch einen Topf mit Wasser zum kochen bringen und leicht salzen. Die Schupfnudeln ca. 4 min in dem Wasser kochen lassen (Bis sie nach oben ploppen). Margarine in einer Pfanne schmelzen und Maroni mit der Hand der in kleine Stücke zerbrechen. Danach die Schupfnudeln in die Pfanne geben und kurz anbraten. Maroni und Haselnüsse hinzugeben, genauso den braunen Zucker und das Vanillepulver. Danach noch die Zitronenschale dazugeben und nochmals kurz braten. Mit Puderzucker am besten warm servieren!

Nachmachen lohnt sich: also auf an den Herd!

Nudelauflauf mit Rosenköhlchen

18 Jan

Superlecker!

 
Nudelauflauf

Zutaten: 500g Nudeln, Rosenköhlchen (Am besten ihr kauft tiefgefrorene die kann man gut einteilen. Ihr könnt aber auch frische kaufen, alle kochen und dann den Rest den ihr nicht braucht, einfrieren), ein Packung Cocktailtomaten, 1 kleine Zwiebel , Mehl, Wasser, Margarine, Gewürze, Salz, Pfeffer

So geht’s: Die Nudeln sowie den Rosenkohl kochen (In Salzwasser oder Gemüsebrühe). In der Zeit eine Mehlschwitze anrühren. Zuerst die Zwiebel schneiden und mit viel Margarine im Topf anschwitzen. Mehl dazugeben und gut rühren. Danach Wasser dazugeben und falls es nicht andickt noch etwas Mehl. (Man braucht mindestens 0,5 l Mehlschwitze) Mit Salz und Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern Würzen und danach alles zusammen mit Nudeln und Rosenkohl in eine Auflaufform geben. (Vorher ausfetten). Cocktailtomaten in Viertel oder Hälften schneiden und noch den Auflauf geben. Alles bei 200°C ungefähr eine haleb Stunde in den Ofen und dann genießen :)

Schwarze Linsensuppe

29 Nov

Bestes Winteressen!

 
Schwarze Linsensuppe

Zutaten: Beluge Linsen, Kartoffeln, (wenn man möchte Karotten), Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe, Kräuter, Salz und Pfeffer und etwas Balsamico Essig.

Linsen in einem kleinen Topf etwa 10 min kochen und dann noch 10 min im heißen Wasser quellen lassen. In dieser Zeit Zwiebeln und Knoblauch schneiden, Kartoffeln schälen (und Karotten) und in Würfel schneiden. Zwiebeln im Topf mit Öl andünsten und Kartoffel (Karotten) dazugeben. Die Linsen auch dazuschütten und alles mit Gemüsebrühe aufgießen bis alles bedeckt ist. Das ganze muss jetzt nochmal etwa 20 min köcheln und in dieser Zeit immer wieder würzen und abschmecken. Am Schluss peppt ein Schuss Balsamico die Suppe auf.

Diese Suppe war ein Notfallplan weil wir überhaupt kein Gemüse mehr daheim hatten. Das war alles was wir noch hatten :) Aber es schmeckt super. Sieht wirklich nicht sehr appetitlich aus, aber schmeckt darum um so besser! Außerdem brauch man wenig Zutaten und man hat schnell und einfach eine vernünftige Mahlzeit :)

 

Tag 1

12 Sep

Hey meine Lieben :)
Probiere jetzt seit Montag das neue Kochbuch von Attila Hildmann aus :) Vegan for Fit: Super geile Rezepte, total lecker und was viel wichtiger ist: Man nimmt beim schlemmen auch noch ab :)
Jetzt probier ich das mal 30 Tage aus und werde euch jeden Tag Bilder von dieser Wahnsinnsküche posten :)

Am Anfang hab ich echt gedacht, ooooh scheiße, jetzt soll ich dreißig Tage lang kein Weißmehl oder Kartoffeln mehr essen? So gut wie keine Kohlenhydrate und keinen Rohrzucker? Nagut, ich muss das einfach testen, denn die Ergebnisse von Attilas Challengern sind echt unglaublich. Also wenn sich da jetzt nichts tut bin ich echt stinksauer :)
Der größte Nachteil bei dem ganzen Zeug: Es ist einfach schweineteuer. Länger als 2 Monate hält das mein Studentengeldbeutel nicht aus! Nur Biogemüse kann ich mir auch nicht leisten, obwohl es empfohlen wird. Aber man tut was man kann und ich versuch einfach die Rezepte so gut wie möglich umzusetzen. Mal schauen was es bringt :)

Frühstück: Amaranth Joghurt Pop mit Beeren und gerösteten Kokosflocken

Sorry gibt leider noch kein Foto, ist mir erst eingefallen als ich den Becher halb leer hatte :)

Mittagessen: Caprese Vegan Style

 
Caprese

Abendessen: Zucchini Spaghetti Bolognese mit Mandelparmesan

 spaghetti

 

Waffeln

3 Apr

mit Beeren und Schokoeis

 
waffel1
waffel2
 

Zutaten: 2 EL Sojamehl, 1 Vanillezuckerpäckchen, 300g Mehl, 90g  Zucker, 1 Prise Salz, 2 EL Margarine, 300ml Sojamilch, 50ml kohlesäurehaltiges Wasser, 1TL Backpulver, Fett für das Waffeleisen, Schokoeis (lupinesse), gefrorener Beerenmix

So geht’s:  Das Sojamehl mit 2 EL kaltem Wasser verrühren. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Vanillezucker in einer Rührschüssel vermischen. Margarine im Topf schmelzen und mit Milch, Mineralwasser und dem Sojamehl vermischen. Danach zu der Mehlmischung geben und verrühren. 10 min ziehen lassen und solange das Waffeleisen aufheizen, backen und fertig.Noch die Beeren im Topf oder Mikrowelle wärmen: Genießen♥